Helmut Nowak

Glückwunsch zur Einweihung des modernsten Rechenzentrums in NRW

Gestern weihte die Globalways AG in Leverkusen das modernste und energieeffizienteste Rechenzentrum in Nordrhein-Westfalen ein. Helmut Nowak sagte dazu in seinem Grußwort:

„Ihr Unternehmen, das fortschrittlichste Rechenzentren und Glasfasernetzwerke baut, bringt damit ein gutes Stück digitale Transformation nach Leverkusen. Und das haben Sie in einer Rekord-Bauzeit von nur fünf Monaten auf die Beine gestellt! Es freut mich besonders, dass Sie auf einem Grundstück gebaut haben, auf dem früher meine Brillenfirma ansässig war.“

Vorstandsmitglied Wolfgang Kaufmann (links) führte u. a. Helmut Nowak (rechts) und die Leverkusener Vize-CDU-Chefin Gisela Schumann durch das Rechenzentrum.

In der Tat beeindrucken die Zahlen und Fakten zu Globalways und dem neuen Rechenzentrum. Das Unternehmen ist bereits zum vierten Mal Preisträger des „Technology Fast 50“ Award, der durch die Unternehmensberatung Deloitte vergeben wird. Ca. 50 Millionen sind für den Endausbau in die Hand genommen worden, so dass zukunftsfähige Arbeitsplätze entstehen und auf lange Sicht auch bleiben werden. Zwei Großkunden, darunter die AXA, sind bereits Auftraggeber, wobei auch noch Kapazitäten zur Verfügung stehen. Die Modulbauweise, die bei der Einweihungsfeier und der anschließenden Führung veranschaulicht wurde, ermöglicht großzügige Erweiterungen der aktuell ca. 1000 Quadratmeter Fläche.

Helmut Nowak: „Sie haben Leverkusen als die geeignete Stadt für Ihr Rechenzentrum ausgewählt und das ist auch eine Auszeichnung für uns. Es macht mich sogar ein wenig stolz für Leverkusen, wo ich seit einem halben Jahrhundert wohne und arbeite.

Erlauben Sie mir auch den Brückenschlag zur Wirtschaftspolitik, für die ich ja auch in verschiedenen Gremien im Bundestag sitze: Wo solche Erfolgsgeschichten wie ihre möglich sind, ist in der Wirtschaftspolitik offenbar viel richtig gemacht worden. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, dass das auch in Zukunft so weitergeht.

Ich wünsche Ihnen, Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen guten Start und eine erfolgreiche Entwicklung des Standorts.“

Im Gespräch mit Manfred Ringmaier, Landesgeschäftsführer des Wirtschaftsrates der CDU e. V.
Helmut Nowak besichtigt noch vorhandene Kapazitäten.
Helmut Nowak im Austausch mit Globalways-Vorstandsmitglied Markus Binder (links) und Teamleiter Steffen Lehne

Auf dem Titelbild: Die Vorstände Markus Binder, Johannes Pichler und Wolfgang Kaufmann

Veranstaltungen

Newsletter-Anmeldung