Helmut Nowak

Helmut Nowak MdB verlangt Abdruck einer Gegendarstellung vom Leverkusener Anzeiger

Anlässlich des Artikels „Diskussion über Altersarmut findet ohne die CDU statt“ im Leverkusener Anzeiger vom 4. September 2017 verlangt Helmut Nowak MdB den Abdruck einer Gegendarstellung.

Helmut Nowak erklärt, dass der Artikel völlig die Faktenlage verzerre. Fakt ist, dass laut Einladungsschreiben der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) vom 15. Juli 2017 an ihn „die Direkt-Kandidaten des Wahlkreises 101“ und damit nur er persönlich zum Politischen Frühschoppen am 3. September 2017 eingeladen war. Nicht eingeladen waren die im Artikel genannten „Christdemokraten um den Leverkusener Bundestagsabgeordneten Helmut Nowak“. Insofern konnten die Christdemokraten auch nicht absagen. Das entsprechende Schreiben liegt Helmut Nowak vor und kann eingesehen werden.

Fakt ist zudem, dass Nowak begründet (!) per E-Mail am 9. August 2017 durch sein Büro für die Veranstaltung hat absagen lassen. Leider konnte er nicht am Politischen Frühschoppen teilnehmen, weil er bereits seit langem für den zeitgleich stattfindenden „Tag der Heimat“ auf dem Friedhof Manfort zugesagt hatte.

Veranstaltungen

Newsletter-Anmeldung