Helmut Nowak

Mein Leverkusen

Die kreisfreie Stadt Leverkusen im Wahlkreis 101 bietet viel mehr als viele im ersten Moment erwarten. Schon im 12. Jahrhundert wurden einzelne Stadtteile urkundlich erwähnt – kein Wunder also, dass wir hier so wunderschöne historische Gebäude wie das Schloss Morsbroich, den Freudenthaler Sensenhammer oder zahlreiche Fachwerkhäuser in oft noch dörflichen Strukturen finden können.

Vielfach malerisch sind die Flussufer des Niederrheins, der Wupper und der Dhünn, an denen nicht nur Leverkusener die Naherholung suchen. Direkt nebenan laden die wunderschönen Ausläufer des Bergischen Landes zur Erholung ein.

Schon alleine landschaftlich lohnt also der Besuch, aber auch infrastrukturell und kulturell genießen die über 160.000 Einwohner einen hohen Freizeitwert. Engagierte Vereine in gewachsenen Strukturen, traditionsreiche Feste und urbanes Flair mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten prägen das soziale Leben. Mit Bayer Leverkusen präsentiert ein erstklassiger Fußball-Bundesligaverein regelmäßig sportliche Höchstleistungen im Herzen der Stadt.

Die Benennung der Stadt nach dem Chemiker Dr. Carl Leverkus dokumentiert anschaulich, dass Leverkusen wirtschaftlich durch die chemische Industrie im Chempark dominiert wird – und es ist eine der wenigen Städte Deutschlands, die nach einem Menschen benannt sind. Doch auch der Mittelstand, viele kleinere Betriebe und der Einzelhandel sind gut vertreten.

Bildung ist ein weiterer wichtiger Faktor für die Attraktivität Leverkusens. Alle Schulformen von der Grundschule bis zum Gymnasium, über die Berufs- und Erwachsenenbildung bis zur Technischen Hochschule mit Dekan Prof. Dr. Matthias Hochgürtel, der sich mit pharmazeutischer Chemie und der Entwicklung neuer Arzneimittel beschäftigt, bieten eine Fülle von Möglichkeiten.

Veranstaltungen

Newsletter-Anmeldung